Spoler > der Verein > Generalversammlung > Generalversammlung 2016

Generalversammlung 2016

Schützen planen Festwochenende fürs 375-jährige Jubiläum

' St.-Johannis-Schützen wollen gemeinnützig werden / Geschäftsführer verabschiedet / Gibt es einheitliche Krawatten?

 

RHEDE-VARDINGHOLT (sh). Die St.-Johannis-Schützen Vardingholt-Spoler haben einen neuen Geschäftsführer. Nach 15 Amtsjahren stellte sich Siegfried Rolke nicht mehr zur Wahl. Einstimmig wählten die Schützen Michael Schleuter zum Nachfolger. Außerdem bestätigten sie die Vorstandsmitglieder Martin Beckmann, Hajo Stenzel, Josef Tekotte sowie Markus Kortstegge. Neu in

den Vorstand wählte die Versammlung Rolf Kappenhagen, der für Ludger Weidemann folgt und Norbert Gesing als Nachfolger für Michael Schleuter. Bei den Offizieren wurde Philip Kappenhagen zum Hauptmann des zweiten Zuges befördert, er übernimmt die Nachfolge von Guido Döring. Ins Offizierskorps kam Erik Tekotte für Daniel Möllenbeck, Marcel Schmeinck für Thomas Damann und Nico Herzog für Philip Kappenhagen. Klaus Wilting ist neuer zweiter Kassenprüfer. Bei ihrer Versammlung auf dem Hof Bongert planten die Schützen ihr Jubiläum. Im nächsten Jahr feiert der Verein sein 375-jähriges Bestehen. Das Festwochenende beginnt am Donnerstag, 22. Juni, und endet mit dem Kaiserschießen am Montag, 26. Juni, berichtet Vorstandsmitglied Martin Beckmann. Geplant sei unter anderem ein Festakt in der Siedlung Spoler (Ecke Barloer Straße/Heilig-GeistStraße) mit Ansprachen und Zapfenstreich und ein Umzug zum Festzelt. Die Schützen stimmten in der Versammlung dafür, für den Festumzug einheitliche Krawatten anzuschaffen. Das hänge aber davon ab, ob sich Sponsoren finden, so Beckmann. Der Verein möchte gemeinnützig werden, wofür sich die Schützen einstimmig aussprachen.

 

© Bocholter-Borkener Volksblatt
Im BBV veröffentlicht am:
23.11.2016 im Ressort:Rhede

Vorstand und Offiziere der Spoler Schützen und der ehemalige Geschäftsführer Siegfried Rolke, der zum Abschied eine Collage bekommt. Foto: Martin Beckmann
Vorstand und Offiziere der Spoler Schützen und der ehemalige Geschäftsführer Siegfried Rolke, der zum Abschied eine Collage bekommt. Foto: Martin Beckmann