Spoler > der Verein > Generalversammlung > Generalversammlung 2005

Generalversammlung 2005

Verein wächst, Kasse stimmt

VARDINGHOLT-SPOLER (bet) Das hören Vereinsmitglieder gerne: Der Verein wächst, die Kasse schreibt schwarze Zahlen. Anerkennend klopften die Mitglieder des St.-Johannis-Schützenvereins auf die Tische, als Präsident Josef Krieger erklärte, dass 22 neue Schützen in den Reihen des rund 400 Mitglieder starken Vereins aufgenommen werden konnten.
Das Klopfen nahm zu, als Geschäftsführer Siegfried Rolke nach den zahlreichen Festen der Schützen zudem noch ein sattes Kassenplus vermelden konnte. "Wir sind ein lebendiger Verein, in dem das Zusammenleben gefördert wird", resümierte Krieger das vergangene Vereinsjahr. "Wir werden sicherlich noch einige Ideen gemeinsam entwickeln", kündigte er an.
Bei den anschließenden Wahlen wurden Krieger und Rolke einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Als Bezirksvorstand scheidet Helmut Nelskamp aus. In dessen Amt als Vorsitzender für den Bereich Rhede I wurde Joachim Stenzel gewählt. Die Schützen bestätigten zudem Antonius Schmeing als Hauptmann.
Der amtierende König Ludger Kettler warb später für eine regere Beteiligung beim Königsschießen: "Jeder kann das bezahlen", stellte er fest. Auf dem Programm stand auch die Frage nach einem eigenen Kugelfang für das Schützenfest. Wie der Vorstand mitteilte, sei der Verein noch bis 2007 vertraglich an einen Südlohner Verein gebunden, der ihm bisher seinen Kugelfang leiht. Schriftführer Bernhard Bongert ist sich sicher, dass ein eigener Kugelfang teurer wäre, da immer aktuelle Vorschriften eingehalten werden müssten und die Südlohner mobile Anlage immer auf dem neuesten Stand ist.

 

© Bocholter-Borkener Volksblatt
Im BBV veröffentlicht am: 24.11.2005 im Ressort:Rhede