Spoler > Historie > Geschichte des St. Johannis Schützenvereines Spoler

Die Geschichte des St. Johannis Schützenvereines Vardingholt - Spoler

Im Namen des Schützenvereins St. Johannis Vardingholt-Spoler möchte ich Euch ganz herzlich zu dieser Internetseite begrüßen Unser Verein wurde im Jahr 1642 erstmals erfasst. Der Wahlspruch unserer ältesten Fahne heißt:

Der Scholle die Treue. geweiht 1934.

Dieser Grundsatz gilt auch heute noch so wie die Inschrift der zweiten Fahne: Wort und Tat sei gute Saat. Geweiht 1977. Wie in den anderen Bauernschaften des Kirchspiels Rhede gab es seit alter Zeit zwei Schützenvereine in Vardingholt:

Die eine im Achterhook (im heutigen Gebiet Vardingholt-Kirche), die andere im Vorhook (im heutigen Gebiet Vardingholt-Spoler). Ursprünglich waren beide in einem Verein zusammengeschlossen, aber die weite Ausdehnung der Bauernschaft hat offenbar zur Teilung im Jahr 1642 Anlass gegeben. Der unter dem Schutze des Hl. Johannes des Täufer stehende Schützenreien im Vorhook Vardingholt ist im Besitz zweier Rechnungsbücher, die in etwa einen Einblick in ihre Geschichte gewähren. Das ältere der beiden Bücher, vom Alter und vielen Gebrauch abgegriffen und verschlissen, beginnt seine vergilbten Aufzeichnungen im Jahre 1642, das beide Vardingholter Vereine als ihr Gründungsjahr ansehen. Das zweite Buch umfasst den Zeitraum von 1752 bis 1950.

Die Aufzeichnungen des im Laufe der Jahrhunderte stark beschädigten älteren Rechnungsbuches bieten durchweg den gleichen Inhalt. Es wird angegeben, in welchem Jahr an welchem Tag bzw. Tagen, mit oder ohne Vogelschießen, das Schützenfest gefeiert wurde. Die Einnahmen und Ausgaben jeden Jahres sind verzeichnet. Gelegentlich sind Beschlüsse und Bestimmungen eingetragen und außerdem regelmäßigen Angaben über die jeweiligen Könige und Gildemeister. Im Jahre 1665 erschien die erste Mitgliederliste der St. Johannis Schützen im Vorhook. Sie zählte 70 Namen auf. Nicht wenige der hier erwähnten Familiennamen sind auch heute noch in Vardingholt anzutreffen.

Heute im Jahre 2001 hat der St. Johannis-Schützenverein Vardingholt-Spoler 428 Mitglieder.

Kaiser Jörg Schmidt und Kaiserin Simone Buzeck

 

 

Einige wichtige Ereignisse der jüngeren Vereinsgeschichte seien hier noch erwähnt:

  • 1927: Fahnenweihe anl. des Schützenfestes am 20. und 21. Juni auf dem Hof Wilhelm Bußhaus.
  • 1934: Fahenweihe am 12. August mit offiziellem Festakt und geladenen Nachbarvereinen.
  • 1950: Schützenfest mit 300-Jahrfeier und Festakt und geladenen Schützenvereinen des Amtes Rhede am 2. Juli.
  • 1973: Kaiserschießen, das Anton Hungerkamp für sich entschied und Katharina Schüling als Mitregentin erwählte.
  • 1977: Fahnenweihe im Rahmen des Festaktes zur 337-Jahrfeier.
  • 1992: Großes Jubiläumsfest anl. 350jährigen Bestehens vom 28. bis 29. Juni; Kaiserschießen am 27.Juni
    • Kaiserpaar Karl Epping und Rita Möllenbeck;
      Festakt am Sonntag 28. Juni auf dem real-(Allkauf) Parkplatz;
      Herausgabe einer Jubiläumsfestschrift.
  • 2000: Kaiserschießen am 24. Juni -
    • Kaiserpaar Johannes Wilting und Gerda Hesselmann;
      Feuerwerk "Spoler in Flammen" am 26. Juni
  • 2010: Kaiserschießen
    • Kaiserpaar Jörg Schmidt und Kaiserin Simone Buzeck