Generalversammlung 2016 + Nachbericht

1. Generalversammlung 2016

Generalversammlung des St. Jakobi Bürgerschützenvereines im Alten Gasthaus Emming.

Zeit 10:3o Uhr

Tagesordnung:

  • TOP 1 Begrüßung
  • TOP 2 Geschäftsbericht
  • TOP 3 Kassenbericht
  • TOP 4 Bericht der Kassenprüfer / Entlastung Kassierer u. Vorstand
  • TOP 5 Veranstaltungen 2016
  • TOP 6 Wahlen
  • TOP 7 Verschiedenes

Wir bitten um pünktliches und zahlreiches Erscheinen.

Es wird um vollständiges und pünktliches Erscheinen gebeten.

Der Vorstand

Pressebericht zur Generalversammlung 2016

St. Jakobi-Bürgerschützenverein geht neue Wege!

Der Präsident Berthold Doods durfte am vergangenen Sonntag 60 Mitglieder zur Mitgliederversammlung begrüßen. Nachdem die ersten vier Tagesordnungspunkte einschließlich der Entlastung des Vorstandes abgearbeitet waren, kam es zum interessantesten Punkt der Tagesordnung: Veranstaltungen 2016

Berthold Doods berichtete, dass der geschäftsführende Vorstand mit über einem Dutzend Festwirte und Schaustellern im letzten halben Jahr verhandelt hat. Leider blieben alle Gespräche erfolglos. Es scheuten sich alle vor den hohen Vorlaufkosten. Allen voran das Festzelt, das mit rd. 4.000,00 € zu Buche steht. Ein solches Zelt muss dann auch durch ein entsprechend großes Publikum genutzt werden, sodass ein König ca. 350- 400 Gäste auf dem Thron haben muss, um die Kosten für den Festwirt einzubringen.

Das war dann der ausschlaggebende Grund umzudenken.Jetzt haben wir für den Krönungsball den Saal des Hotels Rössing vorgesehen. Dieser Veranstaltungsort liegt zentral und kann je nach Wunsch des neuen Königs in der Größe leicht variiert und den Gästezahlen angepasst werden.

Erstmals wird kein großes Zelt auf dem Kirmesplatz aufgestellt, was aber den Umfang des Schützenfestes kaum verändern wird. Das Antreten der Schützen, unser zünftiges Frühschoppenkonzert, das beliebte, gemütliche Vogelschießen usw. finden im gleichen Rahmen auf dem Kirmesplatz bzw. im angrenzenden „Vereinshaus Rhede“ bei unserem Festwirt Rüdiger Düking statt.

Weitere Programmpunkte, wie die traditionelle Kranzniederlegung, der Krönungsball, usw., werden im Zentrum der Stadt Rhede ausgerichtet.

Wir sehen die Umgestaltung des Schützenfestes als große Chance für das Schützenwesen den Stadtkern traditionell neu zu beleben.

Die Neugestaltung des Schützenfestes, sowie die dazugehörigen Festwirtverträge wurde von allen anwesenden Mitgliedern mit viel Applaus begrüßt und genehmigt.

Anschließend fanden dann die turnusgemäßen Wahlen statt. Das Ergebnis der Wahlen im Einzelnen:

Präsident: Berthold Doods, 1. Schriftführer: Markus Nachtigall, 1. Kassierer: Peter Tiemann, Zeugwart: Jürgen Notten, 1. Beisitzer: Ulrich Brake, 2. Beisitzer: Josef Dirks, 3. Beisitzer: Dr. Gerhard Will, Oberst: Carsten Hessing, Major: Karsten Barbett, 1. Hauptmann: Paul Bongert, 2. Hauptmann: Karsten Tenhaken, Adjudanten: Thomas Bußkamp und Torsten Beckmann, 1 Leutnant: Michael Bischop, Fahnenaoffiziere: Denis Schreiber, Sebastian Essingholt und Matthias Gerhards.

Danach wurden noch einige Mitgliederehrungen nachgeholt.

Geehrt wurden für 25 Jahre Mitgliedschaft Markus Knipping und Thomas Lüttfrenk und für 50 Jahre Mitgliedschaft Alois Tefert und Dietmar Forelle.

Der Präsident Berthold Doods beendete mit seinen besten Wünschen

die Versammlung um 12:35 Uhr.

von links: B. Doods, K. Tenhaken, T. Beckmann, D. Schreiber, M. Gerhards, K. Barbett, P. Bongert, M. Bischop, M. Knipping, G. Will, A. Tefert, P. Tiemann, D. Forelle, J. Dirks, J. Notten, M. Nachtigall, T. Lüttfrenk, K. Pieper, C. Hessing, U. Brake
von links: B. Doods, K. Tenhaken, T. Beckmann, D. Schreiber, M. Gerhards, K. Barbett, P. Bongert, M. Bischop, M. Knipping, G. Will, A. Tefert, P. Tiemann, D. Forelle, J. Dirks, J. Notten, M. Nachtigall, T. Lüttfrenk, K. Pieper, C. Hessing, U. Brake

Zurück