Bericht von der letzten Generalversammlung 2012

Jakobi-Bürgerschützen diskutieren Mangel an Königsanwärtern


Der neue Präsident des St. Jakobi Schützenvereins, Andreas Brinkhaus (rechts), mit Teilen des alten und neuen Vorstands Foto: Severin Rüger
RHEDE (rue). Neben den Wahlen und Ehrungen stand bei der Mitgliederversammlung des St-Jakobi-Schützenvereins auch eine Debatte über den Mangel an Königsanwärtern im Mittelpunkt. Viele der 79 anwesenden Mitglieder teilten die Meinung von Georg Bollenberg, der forderte, der Verein müsse Könige finanziell unterstützen. Andere waren davon überzeugt, dass das Finanzielle allein nicht das Problem sei, sondern dass ohnehin niemand mehr König werden wolle.
Zwei Jahre ist es her, dass sich die Bürgerschützen mit dem St.-Jakobi-Schützenverein zum St.-Jakobi-Bürgerschützenverein zusammengeschlossen haben und deshalb von einem „Doppelvorstand" vertreten wurden. Damit war nach der Mitgliederversammlung am gestrigen Sonntag Schluss. „Jetzt haben wir wieder eine ganz normale Vorstandgröße", sagte Schriftführer Ulrich Brake. Dabei haben sich deutliche Änderungen in der Besetzung des Vorstandes ergeben. Der ehemalige Präsident Berthold Doods wurde nach 25 Jahren Vorstandsarbeit aus seinem Amt entlassen. Alle Anwesenden erhoben sich und applaudierten lange für ihn. Zu ihrem neuen Präsidenten wählten die Schützen Andreas Brinkhaus. Markus Nachtigall wurde von Brake als erster Schriftführer abgelöst und Jochen Terwiel übergab das Amt des Obersts an den Patric Kabrede. Neu im Vorstand sind jetzt außerdem der zweite Kassierer Andre Nobermann, Zeugwart Sven Oudemaat, die ersten bis dritten Beisitzer Stefan Harmeling, Sven Duvendag und Bennedict Kabrede sowie Major Carsten Hessing. Wiedergewählt wurden der zweite Vorsitzende Wolfgang Frenk und der zweite Schriftführer Markus Bröker sowie der erste Kassierer Jörg Tidden und der zweite Hauptmann Thomas Bußkamp. Der erste Hauptmann Paul Bongert blieb ohnehin im Amt, da seine Amtszeit zwei Jahre beträgt. Bei den Offizierswahlen löste Torsten Beckmann Adjutanten Garsten Hessing ab und Carsten Tenhaken wurde anstelle von Stefan Harmeling Leutnant. Die Fahnenoffiziere blieben im Amt, dennoch wurden Carsten Epping und Sebastian Essingholt zusätzlich aus der Versammlung zu Fahnenoffizieren gewählt. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt Herbert Holtkamp, Andreas Kamps, Michael Knipping. Ludger Liebrand und Clemens Schmeinck. Jürgen Beer, Günter Göring, Rolf und Harald Hertog, Norbert Hiebing, Ludger Niessing, Jochen Puhlmann, Josef und Theo Schlütter, Bernhard Steverding, Heinz-Bernd Tebrügge, Willi Updarp und Karl van der Heiden sind bereits seit 40 Jahren Vereinsmitglieder.
BBV Bericht vom 28.10.2012 Ressort Rhede